Hilfsnavigation

Seite übersetzen

Volltextsuche
Seiteninhalt

Zahnbürsten aus Bambus anstatt aus Plastik

Stadt Niebüll stellt Plastikalternative an Kindergärten und Grundschulen vor

Die Stadt Niebüll engagiert sich seit dem letzten Jahr unter dem Motto „Halb so viel, doppelt so gut“ zum Thema Vermeidung/Verringerung von Plastikmüll. Nun startet ein weiteres Projekt, das eine von vielen Möglichkeiten veranschaulicht, im Alltag auf Plastik zu verzichten.

In Zusammenarbeit mit dem Verein Zahngesundheit Nordfriesland e.V. möchte die Stadt Niebüll, jedem Kindergarten- und Grundschulkind in Niebüll in diesem Jahr eine Zahnbürste aus Bambus zu überreichen. Ausgedacht haben sich diese Aktion Holger Heinke vom Stadtmarketing und Nicole Völlger vom Verein Zahngesundheit Nordfriesland. Über Facharbeitskreis bei der Stadt wurde dieses Projekt dann abgestimmt. Insgesamt werden gut 700 Zahnbürsten eingesetzt. Die nachhaltige Kinderzahnbürste der Firma hydrophil aus Hamburg ist wasserneutral, vegan und fair produziert, mit BPA-freien Borsten aus Nylon 4, das 100 % biologisch abbaubar ist. Von mehreren Zahnärzten der Region wurde auch die Zahnpflegequalität der Zahnbürste bescheinigt.

Die Aktion startet am 04.März 2016 in der Kita Bunte Welt in der Theodor-Storm-Straße. Die Kita wird, wie viele Einrichtungen auch, in diesem Jahr wieder vom Verein Zahngesundheit Nordfriesland besucht. Von Sandra Sievers, der Zahnmedizinischen Fachberaterin für Gruppenprophylaxe des Vereins, werden die Kinder dann vor Ort jeweils eine Zahnbürste, sowie eine Information zum städtischen Projekt, erhalten. Der Verein verteilt zudem Zahnpasta, die natürlich frei von Mikroplastikpartikeln ist und zeigt den Kindern, wie man richtig die Zähne putzt. Der für das Projekt zuständige Arbeitskreis hofft natürlich, dass sich in Niebüll ein Händler findet, der dieses Produkt in sein Angebot aufnimmt.