Hilfsnavigation

Seite übersetzen

Volltextsuche
Seiteninhalt

Marschenpark

Am westlichen Stadtrand Niebülls, vis à vis der Jugendherberge, wurde in den Jahren 2012 und 2013 ein Regenrückhaltebecken gebaut, das in Hinblick auf den die Entwässerung der wachsenden Bauflächennachfrage in Niebüll erforderlich wurde.

Das Regenrückhaltebecken und der rund 10 ha große umgebende Park erbrachten in der Erstellung rund 15.000 cbm Erdmassen, die für die Modelierung des Geländes verwendet wurden. Es entstanden vier historische Deichprofile aus den Jahren 1600 bis 1980. Damit wird auf die historische Bedeutung des Hochwasserschutzes und die Entwässerungskunst in der Marsch hingewiesen.

Der Landschaftspark weist mittlerweile eine große Attraktivtät für die Naherholung aber auch für Flora und Fauna auf.

Infotafeln zum Marschenpark (PDF, 5,1 MB)

Infotafel 2 zum Marschenpark (PDF, 1,8 MB)

Infotafel 3 zum Marschenpark (PDF, 2,1 MB)