Hilfsnavigation

Seite übersetzen

Volltextsuche
Seiteninhalt

Die polnische Stadt Ploty

Die Stadt Niebüll verbindet seit Herbst 1997 eine Partnerschaft mit der Stadt Ploty in Polen in der Landschaft Pommern. Ploty gehört zum Bezirk Stettin und liegt ca. 80 km nordöstlich von Stettin an der Hauptstraße Nr. 6 von Stettin nach Danzig.

Die heutige Partnerschaft findet ihren Ursprung in der 1963 begründeten Patenschaft der Stadt Niebüll zu den ehemaligen deutschen Einwohnern der Stadt Plathe, welche in großer Zahl im Verlauf der Kriegswirren des zweiten Weltkrieges nach Flucht und Vertreibung eine neue Heimat in Schleswig-Holstein in der Region Südtondern und Nordfriesland fanden. Nach Auflösung des Warschauer Paktes ergab sich eine neue Konstellation, die eine Antwort auf die weitere Gestaltung der Beziehung zu Ploty (Plathe) suchte. Schon vor dem Fall des Eisernen Vorhanges wurden Kontakte zwischen ehemaligen Plathern und den heutigen Einwohnern von Ploty geknüpft. Diese Kontakte ermöglichten dann auch die Vertiefung der Beziehung, die schließlich in der heutigen Partnerschaft mündete. Namentlich sei an dieser Stelle Herr Karl-Heinz Spaude aus Niebüll (gestorben 2004)  erwähnt, welchem in Anerkennung seiner Bemühungen um die Kontakte nach Ploty dort im Jahre 1997 die Ehrenbürgerrechte der Stadt Ploty verliehen wurden. Die partnerschaftlichen Beziehungen sind in der Entwicklung. Fanden bislang überwiegend sportliche Begegnungen statt, fuhren im Sommer 1999 erstmals drei Schülerinnen Niebüller Schulen zu einer international besetzten Kunstwoche im Schloß von Ploty, in deren Verlauf die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler ihre Fähigkeiten künstlerischer Schaffenskraft unter Berücksichtigung des Themenkreises Natur unter Beweis stellen konnten. Die Arbeiten dieser Kunstwoche sind im Schloß ausgestellt und eine intensive Betrachtung wert. Zur Vertiefung der Partnerschaftbeziehungen wurden in diesem Jahr sowohl in Ploty wie auch in Niebüll Partnerschaftsvereine gegründet, die sich der Vertiefung der Kontakte zwischen den Menschen beider Städte verschrieben haben. Geplant sind Begegnungen von Vereinen und Verbänden. Partnerschaft lebt von den Kontakten zwischen den Menschen.

 

Die Wirtschaft ist auch in Ploty vom Niedergang des sozialistischen Systems geprägt. Aber an vielen Ecken ist der Neuanfang unübersehbar. Große Hoffnung werden auf die Chancen einer wirtschaftlichen Entwicklung durch die Vollmitgliedschaft Polens in der EU seit dem 1.5.2004 gesetzt. Eine Hoffnung, die bei fast 25 % Arbeitslosigkeit allzu verständlich ist. Mit Hilfe der Europäischen Union ist man derzeit im Rahmen eines großen Ostseeschutzprogramms bemüht, die Infrastruktur, hier speziell auch die Abwasserbeseitigung, auf den heutigen Stand der Technik zu bringen.

Wer einmal in Ploty gewesen ist, verspürt den Charme dieser Stadt - den sie früher gehabt haben muß und den es im Interesse der dort lebenden Menschen wiederzugewinnen gilt. Die Stadt liegt eingebettet in die wunderschöne pommersche Landschaft, umgeben von Wald, Wasser und weiten Feldern. Die Bürgerinnen und Bürger von Ploty lassen eine deutliche Aufbruchstimmung erkennen. Die Stadt und Region hat durch ihre landschaftlich reizvolle Lage an der Rega ein hohes touristisches Potential, welches für die Zukunft erschlossen werden soll.

Wir wünschen unseren Freunden in Ploty viel Erfolg auf ihrem Weg in eine gute Zukunft und werden sie dabei partnerschaftlich begleiten und unterstützen.

www.ploty.pl