Hilfsnavigation

Seite übersetzen

Volltextsuche
Seiteninhalt
18.05.2021

Gemeinsamer Aufruf der in der Stadtvertretung der Stadt Niebüll vertretenen Parteien zur Bewerbung als hauptamtliche Bürgermeisterin / als hauptamtlicher Bürgermeister

Bei der Stadt Niebüll, Kreis Nordfriesland, ist zum 01. Juni 2022 die Stelle der hauptamtlichen Bürgermeisterin oder des hauptamtlichen Bürgermeisters nach § 48(2) GO neu zu besetzen.
Der derzeitige Amtsinhaber tritt nach vier Wahlzeiten und 24 Dienstjahren als Bürgermeister der Stadt Niebüll in den Ruhestand und steht nicht erneut zur Wahl.

Hier auch als Download.

Der Luftkurort Stadt Niebüll ist mit 10.000 Einwohner*innen die größte amtsangehörige Gemeinde Schleswig-Holsteins im gleichfalls landesweit größten Amt, dem Amt Südtondern mit Sitz in Niebüll. Die Stadt im Nordwesten des Landes Schleswig-Holstein ist, mit knapp 15 km Entfernung unweit der Nordsee und der Grenze zu Dänemark gelegen, die Verkehrsdrehscheibe für einen Großteil der Inseln und Halligen im Nationalpark Wattenmeer, allen voran die Insel Sylt.

Im zentralörtlichen System ist Niebüll als Unterzentrum mit Teilfunktionen eines Mittelzentrums mit einem Versorgungsbereich für 46.000 Einwohner*innen incl. der Unterzentren Leck und Wyk auf Föhr eingestuft. Die Einwohnerzahl entwickelte sich in den letzten 25 Jahren von rd. 7.500 auf
heute über 10.000. Das Haushaltsvolumen des Jahres 2021 liegt im Ergebnisplan bei rd. 25 Mio. €.

Für das zur Wahl stehende Amt der Bürgermeisterin/des Bürgermeisters der Stadt Niebüll wird eine qualifizierte, verantwortungsbewusste, entscheidungswillige aber auch konsensfördernde Persönlichkeit gesucht, die aufgrund der beruflichen und persönlichen Qualifikation in der Lage ist, die Interessen der Stadt Niebüll im Rahmen der gesetzlichen Aufgabenstellung und in Verantwortung gegenüber der Stadtvertretung und den Bürgerinnen und Bürgern auf allen Ebenen mit Offenheit, mit Sachverstand und Selbstbewusstsein zu vertreten.

Mit dem Beitritt der Stadt Niebüll zu dem am 01.01.2008 neu aufgestellten, hauptamtlich verwalteten Amt Südtondern mit Sitz in Niebüll wurde die eigene Verwaltung an das Amt abgetreten. Das Amt betreut unter der Leitung eines hauptamtlichen Amtsdirektors mit über 70 Mitarbeiter*innen in der Kernverwaltung insgesamt 30 Gemeinden mit zusammengefasst rd. 40.000 Einwohnerinnen und Einwohnern, davon entfallen allein auf die Stadt Niebüll und die Gemeinde Leck  zusammen gut 18.000 Einwohner*innen. Niebüll und Leck haben hauptamtliche Bürgermeister nach § 48 (2) GO. Die Bürgermeisterin/Der Bürgermeister vertritt die Stadt Niebüll als gesetzliches Mitglied, gemeinsam mit derzeit acht weiteren Mitgliedern aus den Reihen der Stadtvertretung im Amtsausschuss des Amtes Südtondern (55 Mitglieder).

Als Bewerberin oder Bewerber sollten Sie willens und in der Lage sein, die laufenden und künftigen Stadtentwicklungsprozesse aktiv und gestaltend zu begleiten, Initiativen zu entwickeln, Anregungen für die Stadtvertretung zu formulieren und die gesetzliche Verantwortlichkeit für die Beschlussvorbereitung und die Umsetzung der Beschlüsse der Stadtvertretung in der besonderen Konstellation der gesetzlichen Aufgabenerledigung durch eine Amtsverwaltung konstruktiv und zielführend zu begleiten, zu überwachen und ggf. auch einzufordern.

Wünschenswert sind für die zur Wahl stehende Stelle der Bürgermeisterin / des Bürgermeisters
der Stadt Niebüll daher umfangreiche Fach- und Führungserfahrungen in Verwaltungsabläufen öffentlicher Verwaltungen und kommunal- und/oder betriebswirtschaftliche Kenntnisse.
Auch Erfahrungen im Bereich Tourismus, Stadtentwicklung und Stadtmarketing sind förderlich.

Niebüll bietet mit seinem umfassenden Sport- und Kulturangebot in der Stadt selbst als auch mit den Möglichkeiten des Umlandes, wie die schnelle Erreichbarkeit der Nordseeküste, Dänemarks aber auch der östlich gelegenen Geest und der Ostseeküste rund um Flensburg einen hohen Freizeit- und Erholungswert.
Als ehemalige Kreisstadt hat sich die Stadt über die Jahrzehnte zum zentralen Versorgungsort der Region Südtondern mit einem umfassenden Dienstleistungs-, Arbeitsplatz-, Bildungs- und Kulturangebot entwickelt.

Das Bildungsangebot in der Stadt Niebüll reicht incl. einer KiTa und Grundschule der dänischen Minderheit von zahlreichen Kindertagesstätten über die Grundschule und alle Formen der weiterführenden, allgemeinbildenden Schulen incl. eines Gymnasiums mit rd. 1.000 Schüler*innen, Förderzentren L und G bis hin zu den Beruflichen Schulen des Kreises Nordfriesland mit einem umfassenden Ausbildungsangebot im Teil- und Vollzeitbereich.
Es gibt mehrere außerschulische Bildungseinrichtungen, Einrichtungen der Erwachsenenbildung, diverse Hilfs-, Dienstleistungs- und Beratungsangebote sozialer Träger bis hin zum einzigen stationären Hospiz an der Westküste.
Größte Arbeitgeber in der Stadt sind die Firma Danisco Deutschland GmbH, die Klinik Niebüll des Klinikums Nordfriesland und die Mürwiker Werkstätten.

Die Stadt Niebüll ist Mit-/Gesellschafterin der Stadtwerke Nordfriesland GmbH (Stadt Niebüll, Gemeinde Leck, Stadt Bredstedt, Service Plus GmbH / e.on Hanse), der Bildungs- und Arbeitswerkstatt Südtondern GmbH (BAW), der Stadtmarketing Niebüll GmbH, der Nordfriesisches Innovations Center GmbH (NIC), der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Nordfriesland GmbH und hält darüber hinaus weitere, kleinere  Beteiligungen an Gesellschaften im Bereich Telekommunikation, der Erneuerbaren Energien und der Schleswig-Holsteinischen Landestheater und Sinfonieorchester GmbH.

Die Bürgermeisterin / Der Bürgermeister ist Dienstvorgesetzte*r der rd. 75 Mitarbeiter*innen (aktuell knapp 60 VZÄ) der Stadt Niebüll im Rathaus, in den Schulen, dem Bauhof, dem Klärwerk und den Liegenschaften. Die Stadt verfügt über zwei hoch qualifizierte Freiwillige Feuerwehren mit über 100 aktiven Einsatzkräften und rd. 130 Einsätzen pro Jahr mit entsprechend spezialisiertem Fuhrpark.

Die Besoldung der Bürgermeisterin/des Bürgermeisters richtet sich nach der Kommunalbesoldungsordnung für Schleswig-Holstein. Daneben wird gem. Hauptsatzung eine Aufwandsentschädigung nach den Höchstsätzen der landesrechtlichen Vorschriften gewährt.

Die Bürgermeisterin / Der Bürgermeister wird von den Bürgerinnen und Bürgern in allgemeiner, freier, gleicher und geheimer Wahl und nach den Grundsätzen der Mehrheitswahl gewählt.
Die Wahlzeit beträgt nach der Hauptsatzung der Stadt Niebüll sechs Jahre.

Die Wahl findet am Sonntag, den 07. November 2021, statt.
Eine evtl. Stichwahl ist vorgesehen für Sonntag, den 21. November 2021.
Die Frist zur Einreichung von Wahlvorschlägen beim Gemeindewahlleiter des Amtes Südtondern
endet am Montag, 13. September 2021 um 18:00 Uhr (Ausschlussfrist). 

Es wird in diesem Zusammenhang auf die öffentliche Bekanntmachung des Gemeindewahlleiters des Amtes Südtondern vom 10.05.2021 über die Aufforderung zur Einreichung von Wahlvorschlägen auf der Internetseite des Amtes Südtondern www.amt-suedtondern.de, gleichfalls zu finden auf der Homepage der Stadt Niebüll www.niebuell.de,  verwiesen. 


Wahlvorschläge können
-              von einer in der Stadtvertretung vertretenen Partei allein
-              oder von mehreren in der Stadtvertretung vertretenen Parteien gemeinsam,
-              sowie von jeder Bewerberin bzw. jedem Bewerber selbst eingereicht werden. 

Wählbar ist, wer
- die Wählbarkeit zum Deutschen Bundestag besitzt;
wählbar ist auch, wer die Staatsangehörigkeit eines übrigen Mitgliedstaates der Europäischen Union besitzt, und
- am Wahltag das 18. Lebensjahr vollendet hat.

Die Stadtvertretung der Stadt Niebüll mit 19 Mitgliedern setzt sich derzeit wie folgt zusammen:
CDU-Fraktion    8 Sitze,
SPD-Fraktion     6 Sitze,
SSW-Fraktion    3 Sitze,
FDP-Fraktion     2 Sitze.

Die in der Niebüller Stadtvertretung vertretenen Parteien bitten interessierte Bewerber*innen (m/w/d), die nicht als Einzelbewerberin / Einzelbewerber antreten, sich bis zum 31. Juli 2021
direkt bei den Parteien zu bewerben (hierbei handelt es sich nicht um die gesetzliche Frist
gemäß § 19 GKWG).

Die Ansprechpartner/Vorsitzende der einzelnen Parteien sind:

CDU Ortsverband, 1. Vorsitzender Andreas Kusserow, Kornblumenweg 4, 25899 Niebüll

SPD Ortsverein, 1. Vorsitzender, Hendrik Schwind-Hansen, Hans-Peter-Feddersen-Straße 1, 25899 Niebüll

SSW Ortsverein, 1. Vorsitzender, Sebastian Loske, Aventofter Straße 51, 25923 Holm
FDP, 1. Vorsitzender Iwer Ebsen, Am Wang 13, 25899 Niebüll

Für Rückfragen zum Wahlverfahren wenden Sie sich bitte an das Amt Südtondern,
Der Gemeindewahlleiter, Herrn Feddersen, Marktstr. 12, 25899 Niebüll,
Tel.: 04661/601-110, E-Mail: lars.feddersen@amt-suedtondern.de

Niebüll, den 17. Mai 2021
Stadt Niebüll, Der Bürgermeister