Hilfsnavigation

Seite übersetzen

Volltextsuche
Seiteninhalt
02.09.2021

Informationen zur Corona-Schutzimpfung/Impfzentren/Terminvergbabe/Schnelltest- Stationen

Corona-Schutzimpfung

Hier  www.impfen-sh.de erhalten Sie alle Informationen zur Corona-Schutzimpfung, zu den Impfzentren in Schleswig-Holstein oder der Terminvergabe.

Terminbuchung für die Corona-Schutzimpfung

Ab dem 03.06.2021, 09:00 Uhr können Sie sich hier für eine Impfung in Ihrem Wunsch-Impfzentrum registrieren. Ihnen wird dann bei Verfügbarkeit ein Impftermin zugeteilt. www.impfen-sh.de

Telefonnummern und Internetseite für weitere Informationen:

Auf folgenden Wegen ist eine Anmeldung zur Impfung gegen das COVID-19-Virus möglich, wenn Sie zu den derzeit Impfberechtigten gehören:

1.) Telefonisch unter 116117 Notfallpraxis und Ärztlicher Bereitschaftsdienst oder 0800 4556550 Impftermin-Hotline.
2.) Online unter der Seite www.impfen-sh.de Hier finden Sie auch ausführliche Informationen zur Impfung.

Seit Montag, den 15. März, erweitert der Kreis NF kontinuierlich die Liste der Testzentren in Nordfriesland an denen Sie sich 1x/Woche kostenlos auf Corona testen lassen können.

Nordfriesische Impfzentren reduzieren Öffnungszeiten

Impfungen ohne Termin in Husum und Niebüll enthalten. 

Von mittwochs bis sonntags sind beide Impfzentren ab 9 Uhr geöffnet. 

Das Impfzentrum Husum bietet neben den online gebuchten Terminen auch weiterhin mittwochs bis sonntags von neun bis 17 Uhr das offene Impfen ohne Termin mit allen zugelassenen Impfstoffen an. 

In Niebüll gibt es von mittwochs bis sonntags von neun bis 17 Uhr das gleiche Angebot, allerdings nur mit dem Impfstoff von Biontech. Freitags und sonnabends ab 12 Uhr ist in Niebüll zudem die Impfung mit Johnson&Johnson ohne Termin möglich. 

„Die Zentren sind nicht ausgelastet. Wir haben genügend freie Plätze. Auch junge Leute ab zwölf Jahren können gern im Rahmen der offenen Impfaktion ohne Termin zu uns in die Zentren kommen, wir haben Impfstoff für alle“, erklärt Bernd Petersen, der Impf-Koordinator des Kreises Nordfriesland. 

In wenigen Wochen schließt das Land beide Impfzentren endgültig. Letzter Impftag ist der 26. September. Wer sich mit Biontech impfen lassen will, muss die Erstimpfung spätestens am 5. September bekommen, um im gleichen Impfzentrum mit einem Abstand von drei Wochen auch die Zweitimpfung zu empfangen, also am 26. September. 

Auch danach bleiben Erstimpfungen in den Zentren möglich; allerdings muss der Impfling die Zweitimpfung dann anderweitig sicherstellen, etwa durch den Hausarzt. 

„Und beim Impfstoff von Johnson&Johnson reicht ja eine einzige Impfung. Die bieten wir bis zum letzten Tag an“, betont Bernd Petersen. 

Seit letzter Woche gibt es in den Zentren auch Auffrischungsimpfungen für von der Gesundheitsministerkonferenz benannte vulnerable Gruppen einschließlich der über 80-Jährigen, sofern der Abschluss ihrer ersten Impfserie mindestens sechs Monate zurückliegt. 

Auch Personen, die eine vollständige Impfserie mit AstraZeneca oder Johnson&Johnson beziehungsweise nach einer Genesung von COVID-19 einen dieser Vektor-Impfstoffe erhalten haben, können eine Auffrischungsimpfung bekommen, wenn der Abschluss der ersten Impfserie mindestens sechs Monate zurückliegt.

Die Corona-Hotline des Kreises Nordfriesland wurde an den letzten Wochenenden kaum noch in Anspruch genommen. Deshalb wird sie ab sofort sonnabends und sonntags nicht mehr besetzt sein.

Zu den bekannten anderen Zeiten bleibt sie unter Tel. 0800 200 66 22 erreichbar: montags bis donnerstags von acht bis 16 Uhr, freitags bis 12 Uhr.


~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~