Hilfsnavigation

Seite übersetzen

Volltextsuche
Seiteninhalt

Der doppelt so gute Adventskalender

Du kannst jeden Tag das aktuelle Kalenderblatt und alle vorherigen öffnen:

1.Dezember ; 2.Dezember ; 3.Dezember ; 4.Dezember ; 5.Dezember ; 6.Dezember ; 7.Dezember ; 8.Dezember

9.Dezember ; 10.Dezember ; 11.Dezember ; 12.Dezember ; 13.Dezember ; 14.Dezember ; 15.Dezember

16. Dezember ;17.Dezember ; 18.Dezember ;19.Dezember ; 20.Dezember ; 21.Dezember

22.Dezember ; 23.Dezember ; 24.Dezember

Die Stadt Niebüll hat im Jahr 2015 eine Initiative zur Verringerung und Vermeidung von Plastikmüll gestartet. Als Initialzündung dienten die Aktivitäten und Ziele des Vereins „Küste gegen Plastik e.V.“. Zusammen mit lokalen Partnern wie dem Handels- und Gewerbeverein Niebüll e.V., dem Naturkundemuseum und den Schülerinnen und Schülern der Stadt wurden seitdem mehrere Projekte umgesetzt: die Entwicklung eines Kampagnenlogos mittels eines Schulwettbewerbs, eine Plastiktüten-Stoffbeutel-Tauschaktion, eine Bambus-Zahnbürstenaktion an Kindergärten und Grundschulen sowie Do-it-yourself-Angebote.

In Kooperation mit dem Verein „Küste gegen Plastik e.V.“ entstand der „Doppelt-so-gute-Adventskalender“. Der Kalender beinhaltet 24 bebilderte Tipps und Fakten, die helfen können, Plastikmüll im Vorweihnachts-Alltag und auch zukünftig zu vermeiden. Die Idee zu diesem Kalender kam von Alina Thomsen, Schülerin der 12.Klasse der Friedrich Paulsen Schule, während eines Praktikums beim Stadtmarketing Niebüll im Juli. Sie hat die Texte und den Entwurf entwickelt, die später von Lara Knigge vom Kulturbüro Niebüll ausgearbeitet wurden. Die Fotos steuerte Jennifer Timrott vom Verein Küste gegen Plastik e.V. bei. Die Gestaltung des Kalenders kommt aus dem Hause der Mussack Unternehmung GmbH. Finanziell gefördert wurde das Projekt durch die Umweltlotterie BINGO!, die Stadtmarketing Niebüll GmbH und den Verschönerungsverein Niebüll e.V..

Die Macher des Kalenders wollen mit einem optisch sehr ansprechend gestalteten Kalender und einfach umsetzbaren Vorschlägen für das Thema Verringerung von Plastikmüll sensibilisieren. Und dies gerade in der Zeit vor Weihnachten, wenn viele Produkte eine besonders auffällig gestaltete Verpackung erhalten, die oft noch mehr Müll bedeutet.

Der Kalender erschien in einer Auflage von 2.200 Stück und wurde zunächst zur kostenlosen Verteilung bei der Niebüll Messe im Oktober vorgesehen. Nun können sich Interessierte den Kalender im Rathaus der Stadt Niebüll und im Naturkundemuseum gerne abholen.